Ihr Fitnessprogramm - täglich neu!
Die goldenen 13… Trainingstipps

Die goldenen 13…

1

Nehmen Sie sich etwas Zeit für Ihr Trainingsprogramm und finden Sie einen Ort, an dem Sie ungestört üben können.

2

Sorgen Sie dafür, dass Sie das Üben regelmäßig durchführen können und planen Sie es in Ihren Alltag fest ein.

3
Trainieren Sie nur dann, wenn Sie sich körperlich fit fühlen. Wenn Sie müde oder schlapp sind oder sich nicht wohl fühlen, verschieben Sie besser das Training.

4

Wärmen Sie sich vor dem eigentlichen Übungsprogramm möglichst etwas auf. Das können Sie mit Treppensteigen, Radfahren, Laufen, Walken, Inlinen oder imitiertem Seilspringen tun.

5

Konzentrieren Sie sich bei allen Übungen ganz auf die Bewegung und deren richtige Ausführung.

6

Achten Sie auf Ihre körperliche Grundspannung. Prüfen Sie vor jeder Übung, ob Sie aufrecht stehen oder sitzen. Vermeiden Sie ein Hohlkreuz.

7

Gehen Sie immer vorsichtig und langsam in die Hauptphase der Übung und genauso bewusst wieder zurück in die Ausgangsstellung.

8

Halten Sie Ihre Ellbogen- und Kniegelenke bei allen Übungen leicht gebeugt und führen Sie eine Bewegung nie »bis zum Anschlag« aus.

9

Bringen Sie Abwechslung in Ihr Training, indem Sie die Reihenfolge der Übungen, deren Häufigkeit oder auch die Bewegung selbst geringfügig verändern.

10

Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und ohne zu pressen. Halten Sie den Atem beim Üben nicht an. Atmen Sie während der Muskelarbeit aus und wenn sich der Muskel entspannt, wieder ein.

11

Wenn Sie Atembeschwerden bekommen, Ihnen übel, schwindelig wird oder Schmerzen auftreten, dann machen Sie eine Pause oder beenden Sie das Training.

12

Geben Sie sich keinem Leistungsdruck hin und vermeiden Sie Überanstrengung. Gestalten Sie Ihr Training so, dass Sie immer Spaß daran haben.

13

Wenn Sie generelle Zweifel haben, ob für Sie ein spezielles Bewegungsprogramm geeignet ist, bitten Sie Ihren Arzt um konkrete Auskünfte.

Logos